Die verschiedenen Tätigkeitsfelder bei Z.A.R.T.

Das Behandlungsspektrum ist breit gefächert. Es erstreckt sich von einem niedrig-schwelligen Angebot, z.B. Hilfestellung bei der Erlangung von Tagesstrukturierung bis zur Belastungserprobung. Dies kann z.B. die Vorbereitung auf einen Einstieg bzw. Wiedereinstieg ins Berufsleben sein.

Dabei spielt es keine Rolle ob der allgemeine Arbeitsmarkt, eine Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM), eine Maßnahme der med. und berufl. Rehabilitation oder die Annahme eines Bürgeramtes (Ehrenamt) das Ziel ist. Grundlage sind die im SGB V festgelegten Leistungen der Krankenkassen. Dies beinhaltet auch die Belastungserprobung, die eine kontinuierliche ergotherapeutische Behandlung und Begleitung über einen längeren Zeitraum erfordert.

In den Bereichen Büro, Handwerk oder Kreativ-Werkstatt können Sie tätig werden und damit Ihrem Ziel, der Teilhabe am alltäglichen und/oder beruflichen Leben, ein Stückchen näher kommen.

Ein weiteres, aber therapiefreies Betätigungsfeld bietet Ihnen Z.A.R.T. in seinem kleinen Cafe. An diesem Ort können Sie vor oder nach Ihrer Therapie ganz entspannt bei einem Kaffee o. ä. mit anderen ins Gespräch kommen oder auch einfach nur eine Zeitung lesen.

Handwerk/Holzwerkstatt

Die Holzwerkstatt bietet den Teilnehmern die Möglichkeit ihre Kompetenzen, Fertigkeiten und Fähigkeiten mit dem Werkstoff Holz zu erproben und zu erweitern. Je nach Kenntnisstand können kleinere Arbeiten bis hin zu komplexen Werkstücken hergestellt werden. Unter Anleitung können Sie alle nötigen Arbeitsschritte von der Planung bis zur Fertigstellung umsetzen.

Zur Verfügung stehen die zur Bearbeitung notwendigen Werkzeuge und Maschinen.

Es ist auch ohne Vorkenntnisse möglich in der Werkstatt tätig zu sein. 
Das Therapieangebot ist an den vorhandenen Ressourcen orientiert und soll der psychischen Stabilisierung dienen. Es fördert kognitive und instrumentelle Fähigkeiten.

Zusätzlich werden die Handlungskompetenzen erweitert und Problemlösungsstrategien entwickelt.Das Training von Grundarbeitsfähigkeiten, wie z. B. Ausdauer und Belastungsfähigkeit, bietet eine gute Vorbereitung auf einen Einstieg in den Arbeitsmarkt im Rahmen der Belastungserprobung nach dem Sozialgesetzbuch V.

Kreativwerkstatt

Gemäß dem Leitsatz “Die Auseinandersetzung mit Kreativität oder Kunst ist Kultur- und Überlebenstechnik!” steht in diesen Werkstätten das kreative Schaffen im Mittelpunkt. Sie können hier Kunst, Gebrauchskunst und kunsthandwerkliche Gegenstände entwerfen und gestalten. 

Es wird vorwiegend in Gruppen gearbeitet, meist an Einzelwerkstücken, aber auch in Gruppenprojekten. Die Ziele dieser Tätigkeiten liegen überwiegend im Aufbau von sozialen Kontakten, in der Erweiterung handwerklicher Kompetenzen, der Konzentrationsfähigkeit und der Belastbarkeit. 

Zudem besteht die Möglichkeit der Einzeltherapie. 
In Einzelgesprächen wird Erlebtes reflektiert und es werden Perspektiven entwickelt.

Die Kreativ-Werkstatt teilt sich 3 Bereiche:

  • die offene Werkstatt
  • die Glaswerkstatt
  • die Nähwerkstatt

 

In der Glaswerkstatt besteht die Möglichkeit Mosaikarbeiten herzustellen.
In der offen Werkstatt können Sie unter Anleitung viele verschiedene Techniken lernen und anwenden, wie z. B. Seidenmalen, Peddigrohrflechten, Zeichnen, Malen, Filzen, Ton, Pappmache, usw.
Zusätzlich gibt es den Bereich der Glasperlen- und Schmuckherstellung.

In der Nähwerkstatt können Sie Grundlagen im Nähen erlernen oder bereits erlernte Fähigkeiten auffrischen.
Es gibt vielfältige Möglichkeiten, wie z.B. Kleidungsstücke zu ändern oder herzustellen, Taschen oder Heimtextilien zu nähen.

Unser Therapieangebot ist an den vorhandenen Ressourcen orientiert und soll der psychischen Stabilisierung und Aktivierung dienen. 

Es trägt zur Verbesserung von Antrieb und Motivation bei. 
Es fördert Handlungskompetenzen, Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl. 
Außerdem befähigt es die TeilnehmerInnen zur Entwicklung von Problemlösungsstrategien und besserem Umgang mit Frustration und Konflikten.

Büro & EDV

Wir verfügen in diesem Bereich über 15 Trainingsplätze. Diese sind allesamt mit PCs ausgestattet. Als Anwendungssoftware werden Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Graphik angeboten. Einen Internet-Anschluss gibt es an jedem Rechner.

Desweiteren wird ein computergestütztes Hirnleistungstraining angeboten.

Eine Erweiterung Ihrer Handlungskompetenz bietet die Auseinandersetzung mit den Berufsfeldern von Verwaltung und kaufmännischem Bereich.

Es sind keine besonderen Computerkenntnisse für eine Teilnahme nötig.
Anfänger können hier ihre ersten Erfahrungen am PC sammeln. Sie werden an den Rechnern unterstützt und begleitet.

Unser Therapieangebot ist an den vorhandenen Ressourcen orientiert und soll der psychischen Stabilisierung und Aktivierung dienen. Es erfolgt eine Förderung der kognitiven Fähigkeiten, der selektiven Wahrnehmung und der Aufmerksamkeit. Die Erweiterung von Handlungsplanung und die Entwicklung von Problem-Lösungsstrategien werden unterstützt.